.. die feiste Sahne ging voll in die Hose.

von Sven Stemmer [Lesezeit ca. 1,5 min.]

#Ichbinweniger. Ich bin sogar viel weniger: “Feine Sahne Fischfilet“ ist eine gewaltverherrlichende und verfassungsfeindliche Combo aus dem linksextremen Spektrum, dass dem Linksterrorismus nahesteht [ 2013 vom OVG Greifswald rechtskräftig als „linksextrem“ und verfassungsfeindlich eingestuft]. Einem “wir“, das solche Gestalten umfasst, will ich nicht angehören. (Auf keinen Fall) Ich goutiere auch nicht die permanente “antifaschistischen“ Bekenneritis; was bitte kann denn die Alternative dazu sein, Hass und Hetze abzulehnen? Ich glaube nicht, dass es schon eine publikationsfähige Leistung ist, kein Arschloch zu sein.

Ich bin auch kein “Anti .. irgendwas“ sondern bekenne mich zu einem klaren, liberalkonservativen Humanismus. Wem es zu schwer scheint, daraus zu extrapolieren, was alles damit nicht vereinbar ist, der frage mich, ich fertige gerne erläuternde Zeichnungen an. Keinesfalls unterwerfe ich mich einem orwellschen Bekenntniszwang. Statt irgend einen Hashtag konsultiere ich lieber ein ethisches Handbuch. (Moralismen sind übrigens in der Regel das Gegenteil von Ethik).
Ich finde es falsch die Situation in Chemnitz mit einem solchen Event zukleistern zu wollen. Das ist ein Zeugnis einer infantilen Gegenwartskultur, die sich weigert tieferliegende Probleme überhaupt zur Kenntnis zu nehmen und ernsthaft anzugehen.

Wem das zu abstrakt ist: Zu „wirsindmehr“ gehören „Feine Sahne Fischfilet“ [“ Die Bullenhelme, die sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein!“] und K.I.Z. [„Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse“] .. da fällt es mir leicht zu sagen: Dazu gehöre ich NICHT!

Nachsatz für meine Freunde: Natürlich ist es jedem selber überlassen, womit er sich solidarisiert und wie er das zum Ausdruck bringt. Im Großen und Ganzen mag ich Euch ganz gerne, das ändert sich nicht durch so etwas. Nur verschont mich mit diesem Kram, den halte ich nämlich für ein bisschen schwach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.